GSA im Alltag

Nach dem Eigentumsübergang hatte ich nun endlich auch mehr Zeit mir meine Errungenschaft genauer anzusehen. Neben den Kleinen Dellen auf der Motorhaube (Vorfinde Schaden, vermutlich wurde die Motorhaube zugedrückt und nicht fallen gelassen), etwas behandelter Rost an den Hinteren Radkästen und Benzingeruch im Fahrzeug bei geöffneter Seitenscheiben, hatte ich nichts erwähnenswertes weiter gefunden. Der  beige Lack war in einem super Zustand. Das Dach hatte einen Braunton mit welliger Optik. Keine Ahnung was da gemacht wurde. Aus der „Ferne“ sah es aus wie grobes Leder. Im laufe der ersten Zeit machte ich mich nun ran die kleinen Mängel zu beseitigen und die Soundanlage etwas aufzupeppen.

Die Dellen in der Motorhaube konnte ich durch Öffnungen in der Rahmenkonstruktion der Haube von Innen mit einem abgerundetem Hartholzstab und einem kleinen Hammer, viel Gefühl und Zeit herausdrücken und klopfen. Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden.

Der Rost an den hinteren Radläufen wurde mit Schleifmittel, Rostumwandler und schwarzer Farbe behandelt. Es sah am Ende so aus, als ob der seitliche Unterboden eine spitzauslaufende Verlängerung hat.

Die Ursache des Benzingeruchs während der Fahrt mit geöffnetem Fenster war dann schon anspruchsvoller. Es war wirklich nervig… Es gab von keinem eine Erfahrungsbericht und sonst keiner konnte mir etwas dazu sagen. Ich vermutete, dass irgendwo meine Tankanlage ein Loch hatte und durch den Unterdruck bei geöffnetem Seitenfenster die Dämpfe in den Fahrgastraum gesaugt wurden. Ich habe lange danach gesucht. Letztendlich fand ich die Ursache. An der Tankanlage hinter dem Einfüllstutzen befand sich eine „Dose mit zwei dünnen Schlauchanschlüssen. An einem war ein Riss. Daraus kam der Benzingeruch. Die Dose befand sich somit auch im Innenraum des Fahrzeuges. Ich konnte diese bei meinem Kumpel im Autohaus bestellen. tauschte und alles war gut.

Die Soundanlage wurde mit einem neuen Philips-Radio mit Kassettenteil und abnehmbarer Tastatur und einen selbstgebauten Subwoofer „getunt“.

Zu den Fahrleistungen.

hier geht es bald weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.